Foto Robert Abbott

Autor Robert Abbott

Robert Abbott lebte und arbeitete viele Jahre in New York, bevor es ihn im Ruhestand nach Florida verschlug. Seine Brötchen verdiente er sich bis dahin als recht erfolgreicher Computer-Programmierer.

Er war Gründungsmitglied einer besonders illustren Vereinigung von Spiele-Autoren, der N.Y.G.A., der "New Yorker Game Associates", deren Vorsitz sein Landsmann Sid Sackson innehatte.

Robert Abbott erfindet seit seinem 14. Lebensjahr Spiele. In der Regel sind sie ziemlich anspruchsvoll. Sein vielleicht berühmtestes Werk ist das Kartenspiel ELEUSIS. Erfunden hat er es im Herbst 1956, als er noch an der Universität von Colorado studierte. Berühmt aber wurde ELEUSIS durch Martin Gardner, der das Spiel im Rahmen seiner Kolumne "Mathematical Games" in der Juni-Ausgabe 1959 des amerikanischen Wissenschafts-Magazins "Scientific American" vorstellte.

ELEUSIS war eines der acht völlig neuartigen Kartenspiele, deren Regeln Abbott 1963 in seinem Buch "Abbott´s New Card Games" veröffentlichte.

Neben dem Erfinden von Spielen hat er eine Vorliebe (und auch eine Schwäche) für Rätsel. So erschien im Verlag Bob Adams, Inc. Publishers sein Buch MAD MAZES, in dem er 20 ganz ungewöhnliche Puzzles vorstellte.
Auf seiner eigenen Homepage stellt er einige seiner Rätsel auch ins Internet Robert Abbotts Homepage (in englisch).

seine Spiele

ELEUSIS wurde weiter oben schon ausführlich gewürdigt. Allerdings bleibt zu erwähnen, dass es davon auch eine "Schachtel-Version" gab. In einer Bearbeitung von Alex Randolph (mit vereinfachten Regeln) erschien das Spiel 1987 unter dem Titel HEUREKA.

Abbotts zweit-berühmtestes Spiel hieß WHAT´S ON MY HEAD?, dessen deutsche Erstausgabe den englischen Titel EGGHEAD trug und 1974 bei ASS erschien. In einer überarbeiteten Version erschien es 1986 als CODE 777 erneut. Diese Ausgabe wurde von der Jury "Spiel des Jahres" sofort auf die Auswahlliste gesetzt, ebenso wie schon sechs Jahre zuvor Abbotts Strategiespiel EPAMINONDAS.

Im franjos-Verlag erschienen von ihm die Spiele CONFUSION und SABOTAGE, welches erstmalig in seinem oben erwähnten Kartenspielbuch beschrieben wurde. Beide Spiele sind mittlerweile ausverkauft.

zum Seitenanfang