franjos Logo

Friesen-Törn Foto

Spiel Friesen-Törn

Autor: Herbert Schützdeller

Kurzinfo
Kartongröße: 10 x 10 x 47,5 cm
Spielzubehör: 70 große Spielplan aus Kunstleder, 6 Segelboote in verschiedenen Farben, 98 Segelkarten, nummeriert von 1-98, 25 rote Zählchips, 60 grüne Siegpunkte, 8 rote Bojen (kleine Halbkugeln), 2 Skatetuis, Spielregel

  1. Das Spiel
  2. Fotos
  3. Hintergrund
  4. Presseberichte

Das Spiel

Beim FRIESEN-TÖRN werden Segelboote mittels Bewegungskarten so über das Spielfeld geführt, dass man möglichst oft die Boote der Mitspieler "rammt" - wie beim Autoskooter.
Wie oft man dabei selbst getroffen wird, ist von untergeordneter Bedeutung, denn keines der Boote kann untergehen.

Für jeden Treffer, den man landet, bekommt man einen Siegpunkt in Form eines grünen Chips, und wenn man selbst vorn (frontal oder schräg) von einem Mitspieler getroffen wird, bekommt man ebenfalls einen solchen Siegpunkt.
Wird man aber hinten oder an der Seite getroffen, so erhält man keinen Siegpunkt, sondern stattdessen einen roten Zählchip.
Sobald ein Spieler 5 rote Zählchips besitzt, wird das Spiel beendet.
Der Spieler mit den meisten Siegpunkten hat dann gewonnen.

Friesen-Törn Foto Friesen-Törn Karte Friesen-Törn Boot

Hintergrund

Was ist den Friesen - insbesondere denen im Osten - nicht schon alles angedichtet worden!

Und jetzt auch noch dies: Legenden zufolge hat sich neben den bekannten Sportarten Bosseln, Klootschießen und Schleuderball im feuchten Sommer 2005 ein neues Vergnügen etabliert, der FRIESEN-TÖRN.
Dabei soll es sich um eine Art Autoskooter zu Wasser handeln, das auch ganz ohne Elektrizität auskommt.
Zur Gaudi der Touristen versuchen die Teilnehmer dabei nämlich, sich gegenseitig mit ihren winzigkleinen Segelbooten zu rammen!
Für jeden Treffer gibt es Punkte, aber die dicke Polsterung an der Reling verhindert zum Glück, dass jemand versehentlich ein Boot so stark beschädigt, dass es sinkt.

Kann man so eine Geschichte glauben? Auf alle Fälle konnte man ein unterhaltsames Brettspiel daraus machen.

Pressestimmen

20. Februar 2008

"...Friesen-Törn ist ein grundsolides Spiel, mit einer funktionellen Ausstattung, das ordentlich Spaß macht und für gesellige Runden, Familien oder als Auflockerung zwischen anstrengenden und denkintensiven Spielrunden nur zu empfehlen ist. ......"

Quelle: spieletest.at

27. Dezember 2005

"...Friesen-Törn besticht vor allem durch sein Material und lädt alleine durch die Optik zum Spielen ein. Es empfiehlt sich, das Spiel in der Maximalbesetzung zu spielen, da hier der größte Spielspass aufkommt. Dennoch ist Fiesen-Törn ein leichtes "Zockspiel" mit begrenzten taktischen Elementen...."

Quelle: hall9000.de

31. Oktober 2005

"...Ein schönes Ärger- und Spaßspiel mit hervorragenden Schiffsmodellen......"

Quelle: Reich-der-Spiele.com

zum Seitenanfang